Spirit of Air®

Aktuelle Seite: Startseite | Unternehmen | Firmengeschichte

Firmengeschichte

WOLF - ein Familienunternehmen.

Von einer kleinen Spenglerei zur Marke.

Die Firmengeschichte beginnt mit einem kleinen, bescheidenen Handwerksbetrieb, den Anton Wolf 1950 in Geisenfeld gründete.

Der Sitz des Betriebes in der Hallertau, dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt, veranlasste den Firmengründer, sich mit der Entwicklung und dem Bau von Hopfentrocknungsanlagen zu beschäftigen. Arbeitskräfte für die manuelle Hopfenernte wurden damals immer knapper und so begann WOLF in den 50er Jahren schon mit der Entwicklung der ersten deutschen Hopfenpflückmaschine.

Die Erfahrung aus der landwirtschaftlichen Lufttechnik erleichterte den Einstieg in neue Produktionsbereiche.

Gegen Ende der 50er Jahre begann die Herstellung von Lufterhitzern und Warmlufterzeugern für den industriellen Bedarf: der Einstieg in die Klimatechnik.

Im Jahre 1972 startete WOLF mit der Produktion von Lackier- und Trockenanlagen für die Reparaturlackierung den Geschäftsbereich Oberflächentechnik.

Anfang der 60er Jahre trat Ing. (VDI) Erich Deml und in den 70er Jahren Josef Richtsfeld in die Firma ein.

Fertigung von Hopfenspritzmaschinen im Jahr 1958

Fertigung von Hopfenspritzmaschinen im Jahr 1958

Gegenwart

Die Unternehmensleitung obliegt heute den Geschäftsführern Erich G. Deml, Viktor Richtsfeld, Erich Obster und Martin Neubauer.

Von Anfang an war die Unternehmenspolitik auf zukunfts- und marktorientierte Weiterentwicklung ausgerichtet.

Von Forschung und Entwicklung über Planung, Konstruktion, Fertigung bis hin zu Montage und Kundendienst liegt bei WOLF alles in einer Hand. Planung und Konstruktion erfolgen ausschließlich im Hause.

WOLF Geisenfeld hat sich im Laufe der Jahre vom familiären Handwerksbetrieb zu einem mittelständischen Industriebetrieb entwickelt.

 

Fertigung von Hopfenpflückmaschinen im Jahr 1960

Fertigung von Hopfenpflückmaschinen im Jahr 1960

Produktion in Geisenfeld

Derzeit tragen rund 280 Mitarbeiter, hauptsächlich aus der Region, zum Erfolg des Hauses bei.

Das Zusammenspiel von innovativen Ideen, ständiger Entwicklungsarbeit, modernsten Produktions- und Fertigungsmethoden und nicht zuletzt auch Engagement und Betriebstreue der Mitarbeiter hat den bisherigen Erfolg ermöglicht.

Die Produktion erfolgt mit modernsten CNC-gesteuerten Fertigungs- und Bearbeitungsmaschinen in Verbindung mit einer CAD - Biegezelle. Das Betriebsgelände umfasst heute eine Gesamtfläche von rund 93.000 m², davon sind ca. 25.000 m² überdacht.

 

Produkte von WOLF

Zuverlässige werkseigene Montage- und Kundendienst-Teams sorgen für den Einbau, die Aufstellung, Inbetriebnahme, Betreuung und Ersatzteilversorgung der Anlagen und Maschinen vor Ort. Der weltweite Vertrieb erfolgt je nach Art des Produktes teils über Fachfirmen, teils direkt über ein firmeneigenes Vertriebsnetz.

Es bestehen Patent- und Schutzrechte im In- und Ausland.

 

Qualitätsmanagement

Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Produkt. WOLF praktiziert deshalb Qualitätsmanagement nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001.

 

Kontakt

Für alle Anfragen

die Zentrale

WOLF Anlagen-Technik GmbH & Co. KG
Münchener Str. 54
D-85290 Geisenfeld

Tel.: +49 8452 99-0
Fax: +49 8452 8410