Blog

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Lackieranlagen

Neuer Betrieb KS-Lack mit Wolf Lackierkabine

Beim neuen Lackierbetrieb KS-Lack OG in Weiz in Österreich setzen die beiden Jungunternehmer bei der Lackierkabine auf WOLF.

Ein neuer Lackierbetrieb entsteht in Österreich nicht alle Tage. Die beiden Lackierermeister Daniel Kohlhofer und Peter Schweighofer konnten in den vergangenen Jahren aber umfangreiche Branchenerfahrung sammeln und so fassten sie 2018 den Entschluss sich selbständig zu machen. Nach einem Jahr Bauzeit nahm die KS-Lack OG in Anger im Bezirk Weiz Anfang Februar ihren Betrieb auf. Bei der Lackierkabine setzten die beiden Jungunternehmer auf den bayrischen Hersteller Wolf.

Mit der Lackieranlage Taifuno machten die beiden Lackierermeister langjährige gute Erfahrungen und so war es für sie klar, dass sie auch in ihrem neuen Betrieb zum Einsatz kommen wird. „Benedikt Gallmeier von der Firma Wolf war bereits in der Planungsphase für unseren neuen Betrieb dabei und mit einer Länge von acht Metern und einer Höhe von 4,5 Metern haben wir eine maßgeschneiderte Lackieranlage mit modernster Technologie wie dem Multi-Air-System zum beschleunigten Ablüften. Mit ihm gewinnen wir bei den Lackiervorgängen sehr viel Zeit und haben so die Voraussetzung für ein hohes Auftragsvolumen in unserem neuen Betrieb“, berichtet Daniel Kohlhofer. Sein Kompagnion Peter Schweighofer schwärmt wiederum von der LED Beleuchtung Light Evolution, die für die bei Lackierprozessen sehr wichtigen perfekten Lichtverhältnisse sorgt. „Sie erleichtert die Arbeit umgemein und leistet einen Beitrag zu Top-Lackierergebnissen. Grundvoraussetzung für einen Jungunternehmer, wenn es gilt gut mit seiner neuen Firma im Kampf um die Kundengunst zu starten.“ Benedikt Gallmeier betreut für die Firma Wolf bereits zahlreiche Lackierbetriebe in Österreich und freut sich, dass der nachhaltige Charakter der Lackieranlage Taifuno hohen Zuspruch erzielt: „Mit unseren Aggregaten für eine nachhaltige Wärmerückgewinnung sind während des Lackierprozesses erhebliche Energieeinsparungen möglich. Man schon somit die Umwelt und senkt die Kosten, was angesichts von steigenden Energiepreisen für die Beibehaltung der Ertragskraft des Lackierbetriebes immer wichtiger wird. Es freut uns natürlich besonders, dass wir bei der Gründung einer neuen Lackiererei  durch zwei Jungunternehmer mit unserem Know-how und der innovativen und auch leicht zu bedienenden Lackieranlagen-Technologie unterstützend zur Seite stehen konnten.“

 

Text: Andreas Übelbacher, AUTOSERVICE

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.