THERM-CONNECT

WOLF Kreislaufverbundsysteme

FB-A Deckenluftgeräte

KVS der Extraklasse

Das THERM-CONNECT System von WOLF ermöglicht die effiziente Übertragung von Wärme oder Kälte, ohne die Luftströme zusammen zu führen. Gerade bei Projekten im Hygiene-Bereich oder bei begrenzten räumlichen Gegebenheiten (z. B. Sanierungen) ist THERM-CONNECT die ideale Wahl. So erfüllen Sie alle gesetzlichen Normen und Richtlinien (ErP 2018, DIN EN 116, VDI 6022, etc.) und haben Ihre Anlage zukunfts­sicher gestaltet.

Vorteile

  • Effiziente Wärme- und Kälterückgewinnung
  • Energieoptimierte Regelung nach vorhandenem Luftstrom
  • Kontinuierliche Wirkungsgradoptimierung durch eigene Regelungsprogrammierung
  • Druckausgleichsgefäß für gleichbleibende Druckverhältnisse
  • Sicherheitsventil und Min-Drucküberwachung
  • Fernüberwachung und GLT Ansteuerung über BACnet, Modbus etc. (optional)
  • Integrierter Frostschutz (optional)
  • Kompakte und optimiete Kompletteinheit
  • Auslegung von Wärmetauschern und Hydraulikeinheit nach Kundenanforderungen
  • Kompletter Gehäusekubus mit Auffangwanne (optional)
  • Projektspezifische Anpassung des Gehäusekubus möglich
  • Zusätzliche Wärme-/Kälteeinspeisung (optional)
  • Adiabatische Abluftbefeuchtung für erhöhte Kälterückgewinnung (optional)
  • Isolierung des Systems mit Armaflex (optional)
  • Verrohrung in Edelstahl (optional)
  • Redundante Doppelpumpe (optional)
  • Wetterfestes Gehäuse für Außenaufstellung (optional)

Integrierte Leistungsregelung

Hochleistungsfilter

Hochwertige Isolierung

Hochdruck-Kreiselpumpe

BACnet, Modbus etc.

Auffangwanne mit Ablauf

Garantie für Qualität

THERM-CONNECT ist die Kombination aus hochwertigen Komponenten, effizienter Steuerung und intelligenten Schutzmechanismen (Frostschutz, Über­druckschutz). So gewährleisten Sie bedarfsgerechte Leistung, höchste Sicherheit und Effizienz unter Einhaltung aller relevanten Normen und Richtlinien.

Garantie für Qualität Logo ErP
Garantie für Qualität Logo TÜV Süd
Garantie für Qualität Logo A plus
Garantie für Qualität Logo CE
Garantie für Qualität Logo RLT
Garantie für Qualität Logo IP

Sie nutzen THERM-CONNECT das ganze Jahr

Image

Wärmeübertragung im Winter und Kälteübertragung im Sommer

WOLF Hydraulikmodule machen es möglich. Dabei werden die räumlich getrennten Zu- und Abluftregister hydraulisch über ein Wasser-Glykol-Gemisch verbunden, welches über eine energetisch optimierte Hochdruck-Kreiselpumpe befördert wird.

Image

Für maximale Effizienz sorgen die Hochleistungs-Register,

die mit hohem Gegenstromanteil sowie einer Reaktivierung der einzelnen Wärmeübertragungsstufen arbeiten. Unsere Hydraulikmodule können flexibel je nach Typ und Anforderung als separater Gehäusekubus oder im Lüftungsgerät verbaut werden.

Bezeichnung
THERM CONNECT - basic
THERM CONNECT - defrost
THERM CONNECT - magna
Pumpe hacken hacken hacken
Frequenzumrichter kreuz hacken hacken
Regelkugelhahn hacken hacken hacken
Isolierung der Bauteile (Option) hacken hacken hacken
In Lüftungsanlage integrierbar hacken hacken hacken
Einfache Ansteuerung (0-10V) hacken(Regelventil) hacken hacken
Frostschutz hacken (1/2“ Muffe) hacken hacken
Leistungsregelung hacken hacken hacken
Auffangwanne mit Ablauf hacken hacken hacken
Wasserseitige Temperaturfühler kreuz hacken hacken
BACNet, Modbus, etc. kreuz hacken hacken
Durchflusssensor kreuz TacoSetter elektronischer Sensor
Luftseitige Temperaturfühler kreuz kreuz hacken
Zusatzeinspeisung (Wärme/Kälte) kreuz kreuz hacken
Redundante Doppelpumpe kreuz kreuz hacken

 

 
 
 
 
THERM CONNECT im Gerät eingebaut oder ausgelagert Zeichnung

basic

die Basisversion

THERM CONNECT basic - Die Basisversion
  • Fertig montierte Einheit für schnelle, einfache Montage vor Ort
  • Hocheffiziente, mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpe mit Inline-Anschlüssen. Die gesamte Pumpenbaureihe ist mit einer benutzerfreundlichen Gleitringdichtung in Kartuschenbauweise und glykolgeeigneter Dichtung für einfache Wartung ausgestattet. Mindestens IE3-Normmotoren (≥ 0,75 kW) mit Motorschutz als Kaltleiter
  • Bis DN50 Dreiwegeventil mit Außengewinde, PN16, Gehäuse aus Rotguss, elektromotorischer Stellantrieb; ab DN50 Dreiwegeventil mit Flanschanschluss, PN16, Ventilgehäuse aus Sphärenguss, elektromotorischer Stellantrieb zur Leistungsregelung
  • Bis DN50 Kugelhahn aus korrosionsbeständigem Rotguss, PN10, ab DN50 wartungsfreie weichdichtende Zwischen-Flansch-Absperrklappe mit Zentrieraugen, PN16, Kugelhähne an den Abgängen des Hydraulikmoduls zur Absperrung im Wartungsfall
  • Membran-Druckausdehnungsgefäß mit 10 bar Maximaldruck
    und Kappenventil, zugelassen bis 50 % Frostschutz
  • Größer als DN100 nach individueller Auslegung
  • Glykol-Ablaufwanne mit 1/2“ Anschluss in einen bauseitigen Auffangbehälter
THERM CONNECT basic Baugrößen Zeichnung

Nennweite
[DN]
Durchflussmax
[m3/h]
Rohr Dimension
[mm]
Höhe
[mm]
Breite
[mm]
Tiefe
[mm]
Externe Leitungslänge 
(gesamt max) [m]
Druckverluste Register
(gesamt max) [kPa]
Gewicht
[kg]
Basispumpe
[kW]
20 1 Ø 22x1,5 1000 1200 500 50 300 100 0,6
25 2 Ø 28x1,5 1000 1200 500 50 300 100 1,1
32 3 Ø 35x1,5 1000 1200 500 50 300 100 1,5
40 5 Ø 42x1,5 1000 1200 500 50 300 150 2,2
50 8 Ø 54x1,5 1100 1400 600 50 300 200 4,0
65 12 Ø 64x2,0 1100 1400 600 100 300 200 5,5
76 16 Ø 76x2,0 1100 1400 600 100 300 250 7,5
80 22 Ø 89x2,0 1200 2000 1000 150 400 300 11,0
100 35 Ø 108x2,0 1200 2000 1000 150 400 300 15,0

 
 
 
 

defrost

mit integriertem Frostschutz

THERM CONNECT defrost - mit integriertem Frostschutz
  • Fertig montierte und intern verkabelte Einheit für schnelle, einfache Montage vor Ort
  • Hocheffiziente, mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpe mit Inline-Anschlüssen. Die gesamte Pumpenbaureihe ist mit einer benutzerfreundlichen Gleitringdichtung in Kartuschenbauweise und glykolgeeigneter Dichtung für einfache Wartung ausgestattet. Mindestens IE3-Normmotoren (≥0,75 kW) mit Motorschutz als Kaltleiter
  • Frequenzumrichter zur stufenlosen Drehzahlregelung der Hochdruck-Kreiselpumpen. Der Umrichter ist als komplette Programmier- und Bedieneinheit mit Klartexteinheit und integriertem Reparaturschalter ausgeführt
  • Bis DN50 Dreiwegeventil mit Außengewinde, PN16, Gehäuse aus Rotguss, elektromotorischer Stellantrieb; ab DN50 Dreiwegeventil mit Flanschanschluss, PN16, Ventilgehäuse aus Sphärenguss, elektromotorischer Stellantrieb
  • Bis DN50 Kugelhahn aus korrosionsbeständigem Rotguss, PN10, Kugelhähne an den Abgängen des Hydraulikmoduls zur Absperrung im Wartungsfall
  • Membran-Druckausdehnungsgefäß mit 10 bar Maximaldruck und Kappenventil, zugelassen bis 50 % Frostschutz
  • Größer als DN100 nach individueller Auslegung
  • Glykol-Ablaufwanne mit 1/2“ Anschluss in einen bauseitigen Auffangbehälter
  • Integrierte Leistungsregelung im Frequenzumrichter für einfache Ansteuerung über 0-10V-Signal und Freigabe der GLT, integrierte Ausregulierung des Frostschutzes durch wasserseitige Temperaturfühler und Ansteuerung des Dreiwegeventils
  • Sehr kompakte Bauform für kleinen Platzbedarf in der Lüftungszentrale
THERM CONNECT defrost Baugrößen Zeichnung

Nennweite
[DN]
Durchflussmax
[m3/h]
Rohr Dimension
[mm]
Höhe
[mm]
Breite
[mm]
Tiefe
[mm]
Externe Leitungslänge 
(gesamt max) [m]
Druckverluste Register
(gesamt max) [kPa]
Gewicht
[kg]
Basispumpe
[kW]
20 1 Ø 22x1,5 1000 1200 500 50 300 100 0,6
25 2 Ø 28x1,5 1000 1200 500 50 300 100 1,1
32 3 Ø 35x1,5 1000 1200 500 50 300 100 1,5
40 5 Ø 42x1,5 1000 1200 500 50 300 150 2,2
50 8 Ø 54x1,5 1100 1400 600 50 300 200 4,0
65 12 Ø 64x2,0 1100 1400 600 100 300 200  5,5
76 16 Ø 76x2,0 1100 1400 600 100 300 250 7,5
80 22 Ø 89x2,0 1200 2000 1000 150 400 300  11,0
100 35 Ø 108x2,0 1200 2000 1000 150 400 300  15,0

 
 
 
 

magna

das Hochleistungs-KVS

THERM CONNECT defrost - mit integriertem Frostschutz
  • Fertig montierte und intern verkabelte Einheit für schnelle, einfache Montage vor Ort
  • Hocheffiziente, mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpe in vertikaler Ausführung mit Inline-Anschlüssen. Die gesamte Pumpenbaureihe ist mit einer benutzerfreundlichen Gleitringdichtung in Kartuschenbauweise und glykolgeeigneter Dichtung für einfache Wartung ausgestattet. Mindestens IE3-Normmotoren (≥0,75 kW) mit Motorschutz als Kaltleiter
  • Frequenzumrichter zur stufenlosen Drehzahlregelung der Hochdruck-Kreiselpumpen. Der Umrichter ist als komplette Programmier- und Bedieneinheit mit Klartexteinheit und integriertem Reparaturschalter ausgeführt
  • Bis DN50 Dreiwegeventil mit Außengewinde, PN16, Gehäuse aus Rotguss, elektromotorischer Stellantrieb; ab DN50 Dreiwegeventil mit Flanschanschluss, PN16, Ventilgehäuse aus Sphärenguss, elektromotorischer Stellantrieb
  • Bis DN50 Kugelhahn aus korrosionsbeständigem Rotguss, PN10, ab DN50 wartungsfreie weichdichtende Zwischen-Flansch-Absperrklappe mit Zentrieraugen, PN16, Kugelhähne vor der Pumpe für Absperrung im Wartungsfall, zusätzliche Kugelhähne an den Abgängen des Hydraulikmoduls
  • Membran-Druckausdehnungsgefäß mit 10 bar Maximaldruck und Kappenventil, zugelassen bis 50 % Frostschutz
  • Glykol-Auffangwanne mit 1“ Anschluss zum Auffangen des gesamten Glykolgemischs im Havariefall
  • Energieoptimale Leistungsregelung durch frei programmierten DDC-Regler, Anpassung der Programmierung an die jeweiligen Anforderungen des Projekts, Ansteuerung über BACnet oder Modbus möglich, ständige Kommunikation der Betriebszustände mit der GLT
  • Schaltschrank aus pulverbeschichtetem Stahlblech, DDC-Regler im Schaltschrank verbaut, 8-zeiliges Display in der Schaltschranktür, Innenbeleuchtung und Steckdose 230 V im Schaltschrank, Kabel­einführung von unten, Türanschlag wählbar rechts oder links
  • Durch eine ständige Überwachung der Luftmengen in Zu- und Abluft über Druckmessdosen an der Ventilatordüse sowie des Fluidvolumenstroms in der Einheit lässt sich das System immer im optimalen Wirkungsgrad betreiben
  • Bis DN50 Schmutzfänger mit Muffenanschluss in Schrägsitzausführung, PN16, austauschbare Siebe durch Schrägsitzausführung, ab DN50 geschweißter Flansch-Schmutzfänger, vor der Hochdruck-Kreiselpumpe verbaut für optimalen Schutz der Pumpenbauteile
THERM CONNECT magna Baugrößen Zeichnung

Nennweite
[DN]
Durchflussmax
[m3/h]
Rohr Dimension
[mm]
Höhe
[mm]
Breite
[mm]
Tiefe
[mm]
Externe Leistungslänge
(gesamt max) [m]
Druckverlust aller KVS-Register
(gesamt max) [kPa]
Gewicht
[kg]
Basispumpe
[kW]
20 1 Ø 22x1,5 1950 1600 750 50 300 260 0,6
25 2 Ø 28x1,5 1950 1600 750 50 300 290 1,1
32 3 Ø 35x1,5 1950 1600 750 50 300 320 1,5
40 5 Ø 42x1,5 1950 1600 750 50 300 350 2,2
50 8 Ø 54x1,5 1950 1900 950 50 300 400 4,0
65 12 Ø 64x2,0 1950 1900 950 100 300 500 5,5
76 16 Ø 76x2,0 1950 1900 950 100 300 550 7,5
80 22 Ø 89x2,0 2050 2550 1150 150 400 700 11,0
100 35 Ø 108x2,0 2050 2550 1150  150 400 1000 15,0
125 50 Ø 134x1,33  2050 2550  1150  150 400 1200 18,5

 
 
 
 
Magna Optionen

magna OPTIONEN

1 Adiabatische Abluftbefeuchtung

für erhöhte Kälterückgewinnung. Verbessert die Kälterückgewinnung durch einen Abluftbefeuchter vor dem Register. Dadurch kann deutlich mehr Energie zur Kühlung zurückgewonnen werden.

1 Adiabatische Abluftbefeuchtung

für erhöhte Kälterückgewinnung. Verbessert die Kälterückgewinnung durch einen Abluftbefeuchter vor dem Register. Dadurch kann deutlich mehr Energie zur Kühlung zurückgewonnen werden.

2 Redundante Doppelpumpe

Redundantes System aus 2 Pumpen mit voller Leistung mit Stör- und Betriebsstundenumschaltung für kontinuierlichen Betrieb. Alternativ Doppelpumpe mit verringerter Leistung um im kombinierten Betrieb die volle Förderleistung bereitzustellen. Im Störfall kann die Anlage weiterhin mit leicht reduzierter Förderleistung betrieben werden.

3 Zusätzliche Wärme/Kälte Einspeisung

Plattenwärmetauscher zur Einspeisung von bauseitiger Zusatzenergie. Dadurch können weitere Register im Zuluftstrang gespart werden um die Anlagenkosten und die Druckverluste im Betrieb zu verringern.

4 Filtervorerwärmer

Bei sehr feuchten Außenbedingungen hilft ein kompakter Erhitzer vor den Außenluftfiltern, damit diese nicht mit 100 % feuchter Luft durchströmt werden. Durch die Einbindung dieses Erhitzers in das Kreislaufverbundsystem kann der Haupterhitzer kleiner dimensioniert werden, wodurch Kosten eingespart werden können.

5 Nacherhitzer bei Entfeuchtung

Wenn im Zuluftstrang eine Entfeuchtung vorgesehen ist, muss danach die Luft wieder aufgeheizt werden, da je nach Entfeuchtungsgrad bis weit unter den Taupunkt herabgekühlt werden muss. Ein zusätzliches KVS-Register kann hier bei optimaler Auslegung die Lufttemperatur wieder auf die gewünschte Zulufttemperatur anheben. Zusätzlich wird im Haupterhitzer die Zuluft für die Entfeuchtung vorgekühlt. Zur besseren Regelung dieses Systems wird am Abgang zum Nacherhitzer ein zusätzlicher Drei-Wege-Regelkugelhahn installiert, der über die HKVS-Steuerung von WOLF die Leistung für den Nacherhitzer regelt.
  • 1 Adiabatische Abluftbefeuchtung

    für erhöhte Kälterückgewinnung. Verbessert die Kälterückgewinnung durch einen Abluftbefeuchter vor dem Register. Dadurch kann deutlich mehr Energie zur Kühlung zurückgewonnen werden.
  • 2 Redundante Doppelpumpe

    Redundantes System aus 2 Pumpen mit voller Leistung mit Stör- und Betriebsstundenumschaltung für kontinuierlichen Betrieb. Alternativ Doppelpumpe mit verringerter Leistung um im kombinierten Betrieb die volle Förderleistung bereitzustellen. Im Störfall kann die Anlage weiterhin mit leicht reduzierter Förderleistung betrieben werden.
  • 3 Zusätzliche Wärme/Kälte Einspeisung

    Plattenwärmetauscher zur Einspeisung von bauseitiger Zusatzenergie. Dadurch können weitere Register im Zuluftstrang gespart werden um die Anlagenkosten und die Druckverluste im Betrieb zu verringern.
  • 4 Filtervorerwärmer

    Bei sehr feuchten Außenbedingungen hilft ein kompakter Erhitzer vor den Außenluftfiltern, damit diese nicht mit 100 % feuchter Luft durchströmt werden. Durch die Einbindung dieses Erhitzers in das Kreislaufverbundsystem kann der Haupterhitzer kleiner dimensioniert werden, wodurch Kosten eingespart werden können.
  • 5 Nacherhitzer bei Entfeuchtung

    Wenn im Zuluftstrang eine Entfeuchtung vorgesehen ist, muss danach die Luft wieder aufgeheizt werden, da je nach Entfeuchtungsgrad bis weit unter den Taupunkt herabgekühlt werden muss. Ein zusätzliches KVS-Register kann hier bei optimaler Auslegung die Lufttemperatur wieder auf die gewünschte Zulufttemperatur anheben. Zusätzlich wird im Haupterhitzer die Zuluft für die Entfeuchtung vorgekühlt. Zur besseren Regelung dieses Systems wird am Abgang zum Nacherhitzer ein zusätzlicher Drei-Wege-Regelkugelhahn installiert, der über die HKVS-Steuerung von WOLF die Leistung für den Nacherhitzer regelt.

    Isolierung des Systems mit Armaflex

    Alle Bauteile und Rohrleitungen innerhalb der Hydraulikeinheit mit hochwertiger divisionsdichter Armaflex-Isolierung.

    Verrohrung in Edelstahl

    Hochwertige Verrohrung aus INOX-Edelstahlrohr und Pumpengehäuse aus  AISI304-Edelstahl.

    Wetterfestes Gehäuse für Außenaufstellung

    Komplettes Gehäuse wiederstandsfähiger Ausführung.
    Das Dach ist mit einer 2,8  mm starken UV-beständigen Kunststoffspezialfolie beklebt und umlaufend mit einer Tropfkante versehen.

    Zweites Zu-/Abluftgerät

    Über weitere Eingänge am Regler können die Luftvolumenströme eines zweites Zu- oder Abluftgeräts aufgeschalten werden.
    Somit besteht die Option, zwei Lüftungsgeräte parallel über eine THERM-CONNECT magna Station zu versorgen.

    Leistungsberechnung

    Über die Erfassung der luftseitigen Temperaturen vor und nach den Registern und den wasserseitigen Werten wird die übertragene Leistung der THERM-CONNECT magna Einheit ermittelt Zudem erfolgt eine Berechnung der Heiz- und Kühlenergie immer über den Zeitraum eines Monats. Diese Werte werden im Regler gespeichert und können so im Nachhinein abgerufen werden.